In der Kategorie stöbern

Inspiration

Bremen, Inspiration

Kreativzeit | Reklame

Das Adjektiv „kreativ“ ist in seiner Bedeutung schon vielen Veränderungen begegnet. Naja. Ich finde, dass es beispielsweise für Künstler nicht mehr nutzbar ist. Basteln ist kreativ, kann es zumindest sein. Und für mich persönlich, die sich nun wirklich nicht gern kreativ nennt, ist das improvisierende Herstellen ein wichtiger Prozess. Auf Einladung* der Messe Bremen konnte ich an einen Samstag im Rahmen der Kreativzeit-Messe einmal in sehr vielseitigen schöpferischen Möglichkeiten baden und habe ganz nebenbei noch wunderbare Bekanntschaften gemacht. Ich hatte ja bereits in den Wochenend-Ausgehtipps auf die Messe hingewiesen.
Weiterlesen

Bremen, Inspiration

Scherbenpark im Theater Bremen

Szenen im Hochhaus. Nein, kein Spuk im Hochhaus. Das freistehende Hochhaus als Obelisk der Integration und Verständigung. Nein. Der Solitär, jenes einzelne viel-geschössige Hochhaus lässt die Leute unter sich. Eng beieinander haben sie doch so verschiedene Träume. Ruhm, Geld, Auto. Oder ganz anders. Saschas Träume gehen in eine andere Richtung. Erstens: den Stiefvater Vadim ermorden und damit den Mord ihrer Mutter rächen. Zweitens: ein Buch über die ihre Mutter schreiben. Sascha bewegt sich zwischen den anderen deutsch-russischen Bewohner*innen des Hochhauses. Der angrenzende Scherbenpark bildet tagsüber den Hotspot und strotzt nur so vor Aggression in unterdrückter und nicht-unterdrückter Form.
Saschas will da raus. Sie ist gut in der Schule, Mathe, Physik. Weiterlesen

Bremen, Inspiration

Polaroids – Unusual Symptoms multidisziplinär

Ich bin eingeladen. Die Party startet ab sieben Uhr und ich setze mich da hin, wo Platz ist. Es gibt irgendwelche Schaumstoffkissen-Sitzgelegenheiten. Oder auf die Treppe? Lieber auf den Sessel? Andere stehen an der Bar herum. Geht es schon los. Ja. Es gibt eine Band. Gitarre, Bass, Schlagzeug. Ich habe viel zu schauen. Entdecke, dass es andere Räume gibt und Projektionen. Ich befinde mich in einem begehbaren Theaterstück! Weiterlesen

Bremen, Inspiration

Bang Bang im Theater Bremen

Ich hatte vor, von ganz spannenden Fakten zu Nancy Sinatra zu schreiben. Hätte mich gern aufgeplustert zum Thema Brecht und Drei Groschen. Ich fantasiere aus dem Programmtext heraus rivalisierende Gangs wie in Romeo und Julia. Musikzitate und opulentes Bühnenbild. Oper!

Bang Bang im Theater Bremen

Bang Bang im Theater Bremen

Weiterlesen

Bremen, Inspiration

Simplicius Simplicissimus

Nun habe ich es in diesem Jahr schon im Januar in die Oper geschafft. Mit voller Kraft voraus in ein einzigartiges Kunstwerk. Vergesst den Taftkleid-Marathon. Die Oper hat viele Gesichter. Es ist ein Totenkopf, der die Handlung beschreiben könnte. Der Tot, das Wüten, das Gemetzel. Dreißig Jahre Krieg. In drei Teilen erleben wir Ausschnitte der immerwährenden Brutalität des Dreißigjährigen Krieges, erstmalig aufgeführt im Theater Bremen. Weiterlesen

Inspiration

Podcast Gästeliste Geisterbahn Nummer 31

Während der ersten Podcast-Hypewelle im Internet war ich alles andere als Teil davon. Ich habe überhaupt nie Podcasts gehört und war eh nicht der Typ, der sich den ganzen Tag über im öffentlichen Raum über Kopfhörer abschottet. Demonstrativ riesige Kopfhörer waren auch nicht mein Fashion Statement. Zumal die Frisur dann vielleicht passen musste.
Ich schirme mich noch immer nicht ständig mit Kopfhörern ab, bin aber jetzt in der neuen Podcast-Hypewelle infiziert.

Vom Podcast Gästeliste Geisterbahn bin ich wirklich Fan. Laufe ich mit einer Folge durch die Gegend oder sitze im Zug, dann kommt ein großes Grinsen in mein Gesicht. Die Geschichten der drei Jungs lassen mich aus heiterem Himmel in schallendes Lachen ausbrechen. Die drei sind: Nilz Bokelberg, Markus Herrmann und Donnie O’Sullivan.
Worum es geht? Keine Ahnung. Um den Alltag, seltsame Momente, die Missverständnisse mit anderen Menschen. Ablästern, Musik und Popkultur.

Gästeliste Geisterbahn Nummer 31 (3 von 5 Schämpunkten) habe ich im Regionalzug von Berlin nach Magdeburg gehört. Dazu habe ich ein paar Sketchnotes gezeichnet. Der Inhalt ist vielfältig.