Im Schlagwort stöbern

Ausgehtipps

Ausgehtipps

Wochenend-Ausgehtipps vom 9. bis 11. Juni in Bremen

Dieses Wochenende gibt mir Rätsel auf. Irgendwie kamen mir besonders viele Veranstaltungen für den Sonntag zugeflogen. Wirklich sehr seltsam. Ich denke, Literatur und Techno sind auch nicht der schlechteste Plan. Die Flohmarktsituation ist ebenfalls günstig. Schönes Wochenende also. Klar biete ich auch eine Punkoption für den Samstag. Es werden immer mehr Tipps. So langsam muss ich mich bremsen.

Freitag, 9.Juni 2017

Im Freizi Friese spielen Totenwald und Indian Nightmare.
Poetry on the road, unser internationales Literaturfestival hier in Bremen wird heute im Theater Bremen eröffnet.
Zum letzten Mal sind im Theater Bremen Jelineks „Die Schutzbefohlenen“ im Kleinen Haus auf dem Plan.

Samstag, 10. Juni 2017

Der Musikerflohmarkt in der Zollkantine ist ein Geheimtipp für alle Musikfreund*innen, die auf der Suche nach Equipment sind und gern stöbern.
Abends findet dann am Hansator 1 noch der Flohtanz statt. Passender Abschluss.
Punk kommt mit DefektDefekt am Samstag ab 20 Uhr ins Karo nach Walle.

Die MS Treue lädt zur Green Beat Elite Night ein. Elektronischer wird es an diesem Samstag in Bremen nicht mehr, oder?

Oder doch mit der Sportjacke in den Tower? Da findet Dresscode: Trainingsjacke statt.

Sonntag, 11. Juni 2017

Ab 11 Uhr findet am Schlachthofgelände das Vegane Sommerfest in Bremen statt. Alternativ gibt es in der Neustadt eine schöne weinlastige Veranstaltung, die Vivolovin Hausmesse namens Vine Fair and Fine Food mit weiteren fairen Produkten aus der Region. Im BLG Forum ist der Mädchenflohmarkt. Wieso ist am Sonntag so viel los?

Ausgehtipps, Bremen

Wochenend-Ausgehtipps vom 5.5-7.5.17 in Bremen

Jetzt seid Ihr in den Mai getanzt und im Frühlingsmodus, oder? An diesem Wochenende gibt es wieder schöne, vielfältige Ausgehtipps für ein schönes Wochenende in Bremen.

Freitag, 5. Mai 2017

Die Gruppenausstellung Krieg und Frieden lockt ab 19 Uhr zur Vernissage an den Dobben 117.
Rare Gelegenheiten, die besondere Moks-Produktion Still Out There anzusehen. Das ganze Wochenende über wird das Stück noch um 18Uhr gezeigt. Anfangs ist ein besonderer Stadtspaziergang dabei. Ich bin sehr gespannt und hoffe, es noch rechtzeitig sehen/erleben zu können. Weiterlesen

Ausgehtipps, Bremen

Jazzahead 2017 – meine Auswahl

Etwas, was manche über sich und ihre Liebe zu Heavy Metal sagen, trifft bei mir und Jazz zu: ich werde immer Jazz hören. Oder besser: ich werde immer gern Jazz hören. Sicherlich ist das kein Wunder, bei Hobby-Saxophonist*innen ist das keine Überraschung.

Donnerstag 27.4.2017

Heute ist Finnish Night auf der jazzahead.
Gourmet (20:10 im Schlachthof): Dorfdönerjazzdisko
Virta (20:50 Uhr in Halle 7.2): Post-Rock-Jazz-Avantgarde
Tenors of Kalma (22:50 im Schlachthof): elektropsychedelischer Jazztrance

Freitag, 28.4.2017

EYM Trio (17:30 Halle 7.1.)
Karolina Strassmayer & Droro Mondlak Klaro (20:00 Halle 7.1.)
Ilhan Ersahin’s Istanbus Sessions (20:40 im Schlachthof)
Elliot Galvin Trio (00:00 halle 7.2.)

Samstag, 29.4.2017

Heute wird die ganze Stadt zur Spielstädte. 40 Klubs und über 80 Konzerte laden zu einem wilden Abend für einen günstigen Preis ein.
Nachmittags darf die wunderbare Schlagzeugerin Eva Klesse nicht unerwähnt bleiben. Sie spielt um 16:55 im Schlachthof.
Vorher ist dort im Rahmen der German Jazz Expo Claasue4 (15:45, Schlachthof) zu hören.

Ab 17Uhr startet die besagte Clubnight. Puh. Wie kann ich da nur alle Tipps loswerden?
Vielleicht zunächst ein paar interessante Spielstätten: Die Friese, Zollkantine, Spedition, Lagerhaus und Papp bilden so eine Art Indie-Strang. Locations zum Kennenlernen: Tofazz, Rebels Club, etage, Villa Sponte, Hafen Revue Theater. Orte und Klassiker, die immer schon auf der Liste waren und endlich (wieder) mal besucht werden wollen: Sendesaal, Canova, Noon, Meierei, Courtyard, Altes Punpwerk, Schwankhalle, Moments, Institut Francais.
Navigiert einfach mal eine Runde im Kalender: http://jazzahead.de/de/events/

Sonntag

Für neugierige: heute wird traditionell das kommende Partnerland verkündet. Sehr spannend.

Ausgehtipps

Wochenend-Ausgehtipps vom 21.4.-23.4.17

Der April spannt uns auf die Folter. Hier die absolut eigenwillige Wochenendauswahl für inspirierende Ausgehaktionen in Bremen.

Freitag, 21.April 2017

Im Rahmen der Ausstellung OB-DACH-LOS findet am 21. April 2017 um 19h in der AtelierGalerie einseins7 ein von Linda Günther kuratiertes Videoscreening zum Thema Obdachlosigkeit statt.
Der Automatenfutterladen muss schon namensbedingt genannt werden. Ich war noch nie dort. Aber die kommende Ausstellung klingt ganz gut.
Am Freitag eröffnet der Futterladen in der Hohentorsheerstraße 1 um 19 Uhr zur Vernissage von Thilo Schmahl mit dem Titel Yoga. Ein Indienurlaub wird multisensuell umgesetzt. Bier, Musik, Essen und Kunst spielen eine Rolle.
Das Theaterstück zum Roman Unterwerfung von Michel Houellebecq wird im Theater Bremen gezeigt. Meinen Blogpost zum Stück könnt ihr hier nachlesen.

Samstag, 22.April 2017

Um 13Uhr kann auf der anderen Weserseite dem Reparaturdrang nachgegangen werden,denn: es ist Repaircafé im Karton.
Im Zakk kann frau ab 21 Uhr beim Bier dem Feminist Mixtape lauschen.

DTKO präsentiert mit Cera Khin eine Künstlerin der elektronischen Musik in der Spedition. Es klingt so schön düster, ich könnte fast denken, es handelt sich um eine Industrial Party. Aber gut.

Sonntag, 23.April 2017

Willkommen in Bremen, es wird einen urbanen Stadtspaziergang mitten in Bremen geben. Zwischenschatten heißt er und wird sicher viele unscheinbare Orte mitten in der Bahnhofsvorstadt sichtbar machen. Treffpunkt um 14Uhr in der Friedrich Rauers Straße.
Um 14 Uhr startet die fünfte Gartensaison in der Lucie am Lucie-Flechtmann-Platz in der Neustadt.