Monthly Archives

März 2015

Musik

Kommt sie rum?

Klar, gehe ich Empfehlungen nach. Und dann höre ich einen Song, der die Melancholie beim Abends umherziehen einfängt. Die Erinnerung an so ein Gefühl. Ob das nun kitschig ist, oder nicht. The Twilight Sad – There’s A Girl In The Corner ist mein Ding. Danke dafür an Herrn itstoolong.

Alltag

Spam Arbeit

Arbeit ist DAS Thema in den Emails. Naja, nicht ganz. Es ist ein Bereich. Vermeintliche offenene Stellen. Headhunterei. Wie auch immer. Der wirre Schachtelsatz mit Übersetzungsstolpersteinen und Patchworkphrasierung macht jegliche Hoffnung kaputt. Ja es ist Spam. Er ist durchgekommen. Soll jetzt an unserer wissensbeschichteten Seele abprallen. Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben. Aber eine Email wird uns da nicht herausholen. Liebe Spamgemeinde, hier habt Ihr wieder ein vertontes Internetrelikt. Vielleicht wird es in der Zukunft mal jemand finden und ins Museum stellen. Mit einem Erklärungstext zu Email und dem Spamkonzept. Wobei. Wir wollen nicht garstig sein. Die Email lebt sicher länger als wir denken.

Inspiration

Persönlicher Brief

So viel Texte wandern täglich durch Übersetzungsprogramme. Durch Emailschleudern an Wald und Wiesen Empfänger. Thematische Wellen zu medizinischen Issues, zwischenmenschlichen Handlungsaufforderungen oder wirren Geschäftsangeboten schlagen durch die Leitungen. Weiterlesen

Haustierfahndung

Robert, komm wieder!

In der Kopfsteinpflasterruhezone wird er vermisst. Ehrlich vermisst. Was denkt so ein Tier? jedenfalls gibt es einen mit Hingabe geschriebenen Zettel. Das Familienehrenmitglied soll wiederkommen. Noch dazu ein wunderschönes Bild. Rote Katze, karierter Zettel. Lebenszeit investiert. Handschriftlich. Hier spricht das Herz. Wirklich. Ich wünsche viel Glück.
Robert Kater

Bremen

World of Reason

Der Kreisel Hubschrauber kurbelt es an. Mensch will folgen. Tanzen, weil happy. „Es mag verrückt klingen, was ich gleich sage Sonnenschein, sie ist hier, du kannst ne Pause machen, Ich bin ein Heißluftballon, der ins Weltall fliegen könnte, mit der Luft, es ist mir übrigens auch egal, Baby“ Oder rennt sie dem Wunsch-Ufo nach, das gelandet ist, um einen neuen Turnschuhstyle mitzubringen. Sei doch mal rücksichtslos. „It might seem crazy what I’m about to say, sunshine she’s here, you can take a break, I’m a hot air balloon that could go to space, with the air, like I don’t care baby by the way.“
Sie ist da. Sie ist nicht allein. Gesellschaft. Gesellig? Sie und er. Schauen sich im Menschenzoo um. Berieselung. Knabbersnack. Dosengetränk als zeitgemäße Dekadenz und alter amerikanisierte Fortschrittsverpackung. Life-Style. Weeßte? Gesprächsplatitüden. Könnte eine Schleife werden. Denn wir machen viel Wind, vieeel Wind. Heiße Luft wegen nüscht. Sie will ja auch den eitel Sonnenschein. Die Seifenblasenflut beweist es. Er ist da auch ganz entspannt.

Weiterlesen

Inspiration

Anna Atkins

Alles Gute so verspätet zum Geburtstag, Anna Atkins! Du bist also am 16. März 1799 geboren und heute, genau heute hat Google an dich gedacht. Botanikerin und Illustratorin bist du gewesen. Hast für den Vater die Bücher gestaltet. Aber deine Cyanotypie-Fotogramme sind mir gleich ins Auge gefallen. Blätter, Blumen auf lichtempfindlichen Untergrund gelegt und lange belichtet. Ich habe es selbst schon probiert und finde dieses Verfahren zu verzaubernd. Das Solar Fotopapier bei Monochrom macht wirklich Spass. Hier versteht man den Zauber der FotografieBlatt Fotogramm

Musik

Montagsblues

Wie auch immer das Wochenende war. Der Montag ist magisch und will einfach, dass wir uns alle irgendwie doch nur widerwillig in den Tag begeben. Muss keine Trauer oder Müdigkeit sein. Kann Melancholie sein oder Nostalgie? Was suchen wir da eigentlich. Scott Matthew ist für ein Melancholie-Botschafter. Hier ein Live-Schnipsel.

Musik

Laaaasagne!

Hey, es ist Bandcontest im Lagerhaus. Kommt zahlreich und unterstützt die Bands. Ich gebe ganz subjektiv schon mal meinen Favoriten Preis: Koona Phony ist es. Jetzt wird vielleicht den Insidern klar, wieso dieser Beitrag hier Lasagne heißt.
Weiterlesen

Bremen

Laura

Sie ist schnell und kommt ins Bild. Laura. Nach einer Frühlingsnacht in Bremen. Frisch war es und dunkel. Die Zuversicht jetzt im Fahrwasser. An alle Lauras dieser Welt: der März ist wundervoll!
Binnenschiff Laura